Bildungsangebot der JF NRW

Die Jugendfeuerwehr Nordrhein-Westfalen bietet ihren Mitgliedern verschiedene Lehrgänge und Seminare zur Aus- und Weiterbildung an.

Bedarfsmeldungen sind auf dem Dienstweg an den zuständigen KJFW oder StJFW der kreisfreien Stadt zu richten. Diese müssen den gesamten Bedarf jeweils bis zum 15. Januar des Jahres im Onlineportal der JF NRW melden.

Die Bedarfsmeldungen müssen bis zum 15.01.2021 eingegangen sein, verspätete Bedarfsmeldungen finden keine Berücksichtigung.

Direktanmeldungen erfolgen über den zuständigen KJFW oder StJFW der kreisfreien Stadt über das Veranstaltungsportal des VdF NRW. Anmelder und Teilnehmer erhalten unmittelbar nach der Anmeldung eine Anmeldebestätigung und vor Veranstaltungsbeginn eine Termin-Erinnerung per E-Mail. Daher ist es zwingend erforderlich, dass bei der Anmeldung das Anmeldeformular vollständig mit den Daten der tatsächlichen Teilnehmer ausgefüllt wird.

Die Teilnehmeranzahl bei den Veranstaltungen ist begrenzt. Sofern über die maximale Anzahl Teilnehmer angemeldet werden oder nicht angemeldete Personen erscheinen, so kann aus kapazitären Gründen eine Teilnahme voraussichtlich nicht ermöglichen werden. Bei der Zuweisung der Plätze werden aus Fairnessgründen diejenigen Jugendfeuerwehren vorranging behandelt, die ihre Jahresstatistik fristgerecht eingereicht haben.

Für die Veranstaltungsdurchführung relevante personenbezogene Angaben, wie beispielsweise Unverträglichkeiten, Allergien, Einschränkungen, Nachweise über die Teilnahmevoraussetzungen o. ä. sind unmittelbar mit der Anmeldung beim FBL Bildung in Textform einzureichen. Zusätzlich ist bei Veranstaltungsbeginn die verantwortliche Person (Referent, Ausbilder etc.) durch den jeweiligen Teilnehmer unaufgefordert entsprechend zu informieren. Werden die Angaben später, unvollständig oder nicht wie hier beschrieben gemacht, kann eine angemessene Berücksichtigung nicht gewährleistet werden.

Abmeldungen, die bis zum Ablauf der Anmeldefrist beim zuständigen Bildungsreferenten eingehen, erfolgen kostenfrei. Der VdF NRW behält sich vor der anmelden Stelle die entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen, wenn nach einer Abmeldung ein Platz nicht neu vergeben werden kann, der gemeldete Teilnehmer nicht zur Veranstaltung erscheint, eine Abmeldebestätigung nicht durch die anmeldende Stelle vorgelegt werden kann und/oder der Teilnehmer eine Veranstaltung vorzeitig abbricht, oder diese nicht fristgerecht abschließt.

Jede Veranstaltung findet wie im Veranstaltungsplan beschrieben statt, es sei denn, die Landesgeschäftsstelle sagt die Veranstaltung ab.

Im Anschluss an Seminare und Lehrgänge werden Teilnahmebescheinigungen ausgegeben. Damit die Mitgliedsakte nach § 7 VOFF NRW ordnungsgemäß geführt werden kann, sind Teilnahmebescheinigungen, entsprechend der Regelungen der jeweiligen Feuerwehr, an die zuständige Stelle der Feuerwehr weiterzuleiten. Ferner stehen auch die Teilnehmer in der Verantwortung Teilnahmebescheinigungen so aufzubewahren, dass sie ihre Teilnahme an Seminaren und Lehrgängen nachweisen können.

Die Kosten sind den Einzelbeschreibungen der Veranstaltungen im Veranstaltungsplan zu entnehmen. Reisekosten werden durch den Verband nicht erstattet und müssen von den entsendenden Stellen übernommen werden.

Bei den im Veranstaltungsplan aufgeführten Veranstaltungen werden Bild- und/oder Tonaufnahmen durch den Verband der Feuerwehren in NRW e. V. (VdF NRW) erstellt und ggf. zu Werbezwecken und für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet. Die Teilnahme an den hier genannten Veranstaltungen setzt voraus, dass die Einwilligung der jeweiligen Personen bzw. der Erziehungsberechtigten zur Erstellung und Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen über die jeweilige Feuerwehr eingeholt wurde. Wenn Teilnehmer oder ggf. Personensorgeberechtigte mit der Erstellung und Verwendung von Bild- und Tonmaterial nicht einverstanden sind, haben sie dies bei Beginn der Veranstaltung mitzuteilen. Andernfalls bestehen zu einem späteren Zeitpunkt keine Schadensersatzansprüche oder Unterlassungsansprüche oder andere Ansprüche wegen der Verwendung der Bild- und Tonaufnahmen durch den VdF NRW. Es gilt die Datenschutzerklärung des VdF NRW.

Für alle Lehrgänge und Seminare kann Sonderurlaub nach dem Sonderurlaubsgesetz beantragt werden kann.